Busse

Im Sakrament der Versöhnung wird den Glaubenden von Gott die Vergebung der Sünden geschenkt.
Im ehrlichen Bekenntnis vor dem Priester darf dieser, kraft seiner Vollmacht, die Vergebung der Sünden zusprechen.
Unsere Pfarrei bietet verschiedene Wege zur Versöhnung an. Die Kinder der 4. Klasse werden im Religionsunterricht in dieses Sakrament eingeführt. Am Ende der Vorbereitung begeben sie sich zusammen mit einer Vertrauensperson auf den sogenannten Versöhnungsweg. Auf ihm gibt es verschiedene Räume, die ein bestimmten Lebensbereich ansprechen, z.B. Schule, Freizeit, Umgang mit der Schöpfung etc. Das Kind ist dabei aufgefordert, mit Hilfe der Begleitperson, sich selbst und sein Tun zu überdenken. Am Schluss des Weges steht das abschliessende Gespräch mit dem Priester und die sakramentale Lossprechung.  
Für die Erwachsenen finden vor Ostern und Weihnachten jeweils in der Kirche Versöhnungsfeiern statt.
Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit zu einem persönlichen Beichtgespräch.

Um einen Termin zu vereinbaren, melden Sie sich bitte über das Pfarramt Rotkreuz,

Telefon 041 790 13 83

PAPST FRANZISKUS

GENERALAUDIENZ

Petersplatz
Mittwoch, 19. Februar 2014


SAKRAMENT DER VERSÖHNUNG (BEICHTE)

 

Pfarramt Rotkreuz

Kirchweg 5

6343 Rotkreuz

Telefon 041 790 13 83

Fax 041 790 14 55

ausserhalb Bürozeit, im Notfall: 079 835 18 19

Sekretariat, Öffnungszeiten:

Mo bis Fr 09.00–11.30

Di, Do, Fr 14.00–17.00

Montag- und Mittwoch-nachmittag geschlossen

pfarramt@pfarrei-rotkreuz.ch

 

Katholische Kirchgemeinde Risch:

www.kg-risch.ch

Suchbegriff

Stille Wahl im Kirchenrat

An der Sitzung vom 5. Sept. 2018 hat der Kirchenrat Daniel Moos, Rotkreuz, als Mitglied des Kirchenrats, für den Rest der Amtsdauer 2018-2021 in stiller Wahl für gewählt erklärt.
Der Kirchenrat freut sich auf eine gute Zusammenarbeit und wünscht Daniel Moos viel Freude bei der Ausübung dieses Amtes, welches er per 1. Januar 2019 antreten wird.
                    Kirchenrat Risch